Chorfoto Logo

Vokalensemble
Rhein-Lahn

» aktueller Medienspiegel «

«« zurück zum Medienspiegel

Rhein-Zeitung Ausgabe RLZ vom 22. Mai 2024
Bericht: Edith Potthas

Rhein-Lahn-Zeitung 22.05.2024

"Armenische Bildungsstätte MONTE e.V.", öffnet Tür zur Kultur Armeniens

Bei den Beiträgen in armenischer Sprache hielt es die Besucher nicht auf den Sitzen

Koblenz/Rhein-Lahn. Die Armenische Bildungsstätte Monte e.V. ist eine armenische Bildungsstätte in Koblenz. Sie hatte anlässlich des 155. Geburtstags des armenischen Dichters Hovhannes Tumayan zu einer kulturübergreifenden Veranstaltung in der Kulturfabrik Koblenz eingeladen.

Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem Vokalensemble Rhein-Lahn sowie durch die Förderung Aktion Mensch und des Beirats für Migration und Integration in Koblenz statt. Den ersten Teil gestaltete das Vokalensemble Rhein-Lahn: Der Chor brachte das Lied „Erebuni-Jerewan“ (Musik von Edgar Hovhannisyan, Text von Paroujr Sevak), das fast den Status einer Nationalhymne hat, in der Originalsprache Armenisch zu Gehör. Das gerührte Publikum des ausverkauften Hauses bedankte sich stehend mit frenetischem Applaus. Im Anschluss sang der Chor „Himmelsahnung“ (Musik von Robert Schumann, Text von P. Dönges), „Ein Lied kann eine Brücke sein“ (Musik von Rainer Pietsch, Text von Michael Holm) sowie „Heideröslein“ (Musik von Romanos Melikyan, Text von Johann Wolfgang von Goethe, ins Armenische übersetzt von Hovhannes Tumanyan). Natürlich wurde das letzte Lied ebenfalls in Armenisch gesungen. Auch hier hielt es die Besucher nicht auf ihren Sitzen.

Jugendliche führten im zweiten Teil der Veranstaltung ein Märchenstück des Dichters in Original- Kostümen vor. Anschaulich wurde im dritten Teil die Biografie von Hovhannes Tumanyan zu Gehör gebracht durch die Stücke „Parvana“ und „Anusch“. Zum Abschluss der Feierlichkeit gab es ein fantastisches traditionelles armenisches Büfett für alle Mitwirkenden und Besucher.

Pressefoto

Mit Liedern auf Armenisch und Deutsch sorgten das Vokalensemble Rhein-Lahn und der Verein
"Armenische Bildungsstätte Monte e.V." für einen tollen musikalischen und informativen Abend in der Kulturfabrik.
Foto: Manu Ella